Grußwort des Bürgermeisters der Stadt Sonneberg
Schirmherr Dr. Heiko Voigt

Hauptamtlicher Beigeordneter der Stadt Sonneberg - Dr Heiko Voigt

Liebe Jazzfreundinnen, liebe Jazzfreunde, sehr geehrte Gäste,

vor 31 Jahren gab es in Sonneberg nur eine kleine Gruppe von Jazzfreunden, die zu den wenigen Jazz-Festivals in der ehemaligen DDR fuhren oder selber Jazzmusik machten. Drei Jahrzehnte später hat Sonneberg nicht nur viele jazzverliebte Einwohner, sondern einen ganz aktiven Verein, nämlich „Sonneberger Jazzfreunde e. V.“ und ein weithin beachtetes Jazzfestival „Internationalen Sonneberger Jazztage“ um die uns so manche größere Stadt beneidet. Was für eine Erfolgsstory!

Auch in 2017 dürfen sich die Festivalbesucher wieder auf großartige Veranstaltungen freuen, wie z. B. das Prologkonzert am 24. September mit Jan Lundgren aus Schweden und Jukka Perko aus Finnland oder auch das Auftaktkonzert mit der in Sonneberg bekannten und sehr geschätzte Künstlerin Pascale von Wroblewsky. Jede Veranstaltung im Rahmen der 31. Internationen Jazztage hält etwas ganz besonderes parat. Dafür hat das Organisationsteam des Sonneberger Jazzvereins – alles hervorragende Kenner der Musikszene – bestens gesorgt.

Ich danke allen Organisatoren und Mitstreitern, besonders der Vorsitzenden des Vereins Ingrid Faber und dem künstlerischen Leiter Peter Wicklein sowie allen Sponsoren, die diese Veranstaltung mit unterstützen.

Den 31. Internationalen Sonneberger Jazztagen wünsche ich einen guten Verlauf, viel Erfolg und große Beachtung. Dem Publikum wünsche ich unterhaltsame und unvergessliche Stunden bei internationaler Jazzmusik.

Dr. Heiko Voigt